Wann:
14. June 2018 um 14:00 – 17:00
2018-06-14T14:00:00+02:00
2018-06-14T17:00:00+02:00
Wo:
Oberstufenschulhaus Schachen, Aarau
Schachen 29
5000 Aarau
Schweiz
Kontakt:
Barbara Rohr

Der Schulärztliche Dienst und die Vorsorgeuntersuchungen sind wichtige Bestandteile, um die Gesundheit von Aargauer Schülerinnen und Schüler zu fördern sowie Erkrankungen zu verhindern. Jede öffentliche und private Schule hat eine Schulärztin oder einen Schularzt. Sie oder er berät Schulbehörden, Schulleitungen und Lehrpersonen sowie Eltern zu schulrelevanten Gesundheitsthemen. Ausserdem steht sie oder er den Schulen bei Fragen zur Prävention und Gesundheitsförderung sowie für epidemiologische Massnahmen, insbesondere Impfungen, zur Verfügung. Ziel ist stets, dass sich Schülerinnen und Schüler gesund entwickeln können.

Die Gesundheitsvorsorge ist ein wichtiges Anliegen der Volksschule. Darum finden im Kanton Aargau im Kindergarten und in der Oberstufe ärztliche Vorsorgeuntersuchungen statt. Sie sind für alle Kinder und Jugendlichen obligatorisch. Primär erfolgen diese Untersuchungen zukünftig durch die eigene Haus- oder Kinderärztin bzw. den eigenen Haus- oder Kinderarzt. Die Schulen überweisen nach einer definierten Frist nicht untersuchte Kinder und Jugendliche an die Schulärztin oder den Schularzt, um die Vorsorgeuntersuchung durchführen zu lassen.

Im Rahmen dieser Fortbildungsveranstaltung zeigt Dr. med. Thomas Steffen in seinem Referat auf, dass die Schulärztin und der Schularzt gestern, heute und morgen am Puls der Zeit sind. Im Anschluss präsentiert Dr. med. Silvia Dehler die neue Organisation des Schulärztlichen Dienstes, gefolgt von den Vorstellungen der Partner im Schulärztlichen Dienst im Bereich Schulimpfungen und Gesundheitsförderung/Prävention. Im anschliessenden World Café haben Sie die Möglichkeit, die Chancen und Risiken des zukünftigen Schulärztlichen Dienstes aus verschiedenen Perspektiven zu betrachten und zu diskutieren.

Weiterbildung-Credits sind beantragt.

Flyer „Neuorganisation Schulärztlichen Dienst“