Kosten und Finanzierung des Gesundheitswesens 2015: Provisorische Daten – Neuberechnung der Gesamtgesundheitsausgaben 2015

Die gesamten Ausgaben für das Gesundheitswesen in der Schweiz betrugen 2015 gemäss OECD-Standards insgesamt 77,8 Milliarden Franken. Diese Summe ergibt sich nach den provisorischen Berechnungen des Bundesamtes für Statistik (BFS). Den Daten 2015 liegen zwei wichtige Einflüsse zugrunde: erstens ein Revisionseffekt und zweitens der Effekt des regulären Wachstums. Der Revisionseffekt beläuft sich für 2014 auf 3,3 Milliarden (+4,6%). Das reguläre Wachstum 2014–2015 auf Basis jeweils revidierter Daten beträgt 3,2 Milliarden (+4,3%). Rund ein Drittel der gesamten Gesundheitskosten (35,3%) wurde 2015 durch die obligatorische Krankenpflegeversicherung getragen.

Quelle: Kosten und Finanzierung des Gesundheitswesens 2015: Provisorische Daten – Neuberechnung der Gesamtgesundheitsausgaben 2015